Ankündigungsschreiben an das LaGeSo

Frau Behnke
Landesamt für Gesundheit und Soziales
Postfach 31 09 29
10639 Berlin
Berlin, den 29. August 2012 (nur per E-Mail)

Sehr geehrte Frau Behnke,

hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass wir, die Initiative „PiA für gerechte Bedingungen!“, am 6. September um 14 Uhr zu einer Kundgebung zur Verbesserung der Ausbildungsbedingungen vor dem Landesamt aufgerufen haben.

Wir sehen nicht nur die Kliniken und die Ausbildungsinstitute in der Pflicht, die Bedingungen der Psychotherapieausbildung zu verbessern, sondern möchten auch das Landesamt daran erinnern, als Aufsicht über die Ausbildungsstätten seiner Verantwortung für eine den Standards angemessener Durchführung der Ausbildung gerecht zu werden. Hierzu möchten wir Ihnen gerne gesammelte Beschwerden von PiA über Defizite über die Organisation der Rahmenbedingungen durch die Ausbildungsinstitute während der Sprechstunde am selbigen Tage überreichen.

Unser Anliegen ist insbesondere, dass der gesetzliche Auftrag, eine fachkundige Anleitung und Aufsicht für die fachliche Tätigkeit in den kooperierenden Einrichtungen (überwiegend in den Kliniken) von den Ausbildungsinstituten auch tatsächlich gewährleistet wird. Wir halten es für geboten, dass hierfür seitens der Aufsicht Mindestanforderungen vorgegeben werden, deren Einhaltung in angemessener Weise zu dokumentieren und zu überwachen ist.

Im Anschluss an unsere Kundgebung am 6. September möchten wir diese gesammelten Petitionen persönlich überreichen. Außerdem bitten wir um Vereinbarung eines Gesprächstermins zu gegebener Zeit, an dem wir mit Ihnen darüber sprechen können, welche die Möglichkeiten das Landesamt zur Gewährleistung der Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen an die Ausbildungsqualität sieht.

Eine Kopie diese Schreibens geht an den Senator für Gesundheit und Soziales sowie an den Vorsitzenden des Gesundheitsausschusses des Abgeordnetenhauses von Berlin.

Mit freundlichen Grüßen

PiA für gerechte Bedingungen!