Beschwerde-Vorlage für das LaGeSo Berlin

PiA für gerechte Bedingungen! Berlin

An:
Landesamt für Gesundheit und Soziales
Frau Behnke
Postfach 31 09 29
10639 Berlin

Berlin, TT.MM. JJJJ

BESCHWERDE

Sehr geehrte Frau Behnke,
über Folgendes möchte ich mich bzgl. der Art der Durchführung meiner Ausbildung zur
Psychotherapeutin/ zum Psychotherapeuten beschweren:

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales hat die Verantwortung, unsere Ausbildungsinstitute und die Kliniken, an die wir entliehen werden, regelmäßig zu überprüfen und zu evaluieren. Bitte werden Sie daher dieser Verantwortung gerecht. Die vom Gesetzgeber festgelegten Regeln müssen unbedingt von den Kliniken und Ausbildungsinstituten beherzigt und eingehalten werden. Nur so kann der Erfolg unserer Ausbildung sichergestellt werden. Ich hoffe, dass Sie die Dringlichkeit und Berechtigung meines Anliegens nachvollziehen können und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Anleitung: Wie beschwere ich mich?Am besten füllst Du den Brief incl. Deiner Adresse aus und unterschreibst persönlich, damit die Beschwerde Gewicht hat und ihr nachgegangen werden kann. Du solltest dafür auch den Namen Deines Ausbildungsinstituts oder der Klinik nennen. Je konkreter die Beschwerde, desto besser. Wenn Du anonym bleiben möchtest, so kannst Du den Brief auch anonym ausfüllen. Auch solche Beschwerden helfen, unsere Probleme zu dokumentieren. Bring dann die Beschwerde zum Protesttag mit. Wir werden die gesammelten Beschwerden dem LaGeSo überreichen. Spätere Beschwerden können jedoch auch jederzeit direkt an das LaGeSo gerichtet werden.

Worüber kann man sich beschweren?
Ausbildungsinstitute:
– mangelnde Transparenz der Preise, versteckte Kosten, Überteuerung
– Ausfälle von Veranstaltungen
– mangelnde und undemokratische Mitbestimmungsmöglichkeiten im Institut
– schlechte Organisation der Ambulanz, wie Raumvergabe, Patientenvermittlung
– mangelnde fachliche Betreuung der Praktischen Tätigkeit

Kliniken:
– Fehlende Supervision
– fehlende Einarbeitung
– fehlende fachliche Anleitung
– fehlende Vergütung und schlechte Vertragsform
– chaotische Planung des Einsatzes der PiA
– mangelnde Transparenz der Aufgaben/Verantwortung
– fehlende Infrastruktur wie Räume, Rechner usw.