Aktionen,  Bundesweit

Anleitung: Wie organisiere ich eine Solidemo (14.11.2012) in meiner Stadt?

„Ausbeutung beenden, Ausbildungsreform JETZT!“
Am 14.11. um 13:00 ist es soweit! Wir gehen wieder für eine gerechte
Bezahlung und klare Zugangsregelungen auf die Straße, denn nichts hat sich bisher gebessert. Wie im letzten Dezember soll es eine Berliner Aktion und bundesweit Solidemos geben. Je mehr, desto besser!
Eine Demo anzumelden und zu organisieren ist ganz leicht! Hier steht die Anleitung.
Für Fragen und Material bitte schreiben an k.roepcke@web.de.

  1. Mobilisierung
    Für die Organisation: finde 3-4 Mitstreiter/-innen. Für die Teilnahme an der Aktion, wende Dich an die Ausbildungsinstitute Deiner Region, an die Studierenden der Psychologie- und Pädagogik-Fakultäten, an die Berufsverbänden, an Deine Landeskammer, an die PiA-Vernetzung oder privat. Viele verfolgen die PiA-Proteste, und haben Lust auf Aktion. Die Erfahrung zeigt auch, dass, wenn man selber entschieden hat, etwas zu organisieren, andere später mitziehen. Lass Dich nicht von zögerlichen Reaktionen irritieren, mach was, und Du wirst sehen, es wird schon eins zum anderen kommen. Schon eine Demo mit 15 TeilnehmerInnen ist es wert gewesen!
  2. Planen der Demo
    Wohin? Welche Route? Für eine Demo eignet sich bspw. eine Landesbehörde aus dem Gesundheitsbereich, ein Wahlkreisbüro eines Bundesabgeordneten des Gesundheitsausschusses des deutschen Bundestags (die Mitglieder findet man auf der Seite des Bundestags), eine zentral gelegene „Ausbeuterklinik“ oder Klinikkonzernzentrale, oder einfach ein zentraler Platz in einer Stadt, wo es bekanntermaßen viele PiA gibt. Überlege evtl. eine lustige Aktion, die ins Auge fällt und vielleicht auch Spaß macht, umzusetzen.
  3. Anmelden der Demo
    Das Veranstalten einer Demo ist ein Grundrecht. In Berlin geht die Anmeldung bspw. online unter: http://www.berlin.de/polizei/service/versammlung.html
    Dabei muss man angeben, wie die Route sein soll, wie viele voraussichtlich kommen und was man für „Aufbauten“ mitbringen möchte. Lautsprecher o. Stühle müssen genehmigt werden.
  4. Presse
    Pressemitteilung schreiben und kurz vorher verschicken, ggf. Bekannte, die in Zeitungen, Radio, Fernsehen arbeiten kontaktieren und für eine Bericht. Die Pressemitteilung kann auch über ver.di Deines Bundeslandes verschickt werden. Dafür mit ver.di Kontakt aufnehmen und um Unterstützung bitten. Auch die Berufsverbände sind dabei behilflich. Für die Demo in Berlin wird auf jeden Fall von den Organisatoren eine PM herausgegegeben werden. Bei Interesse bitte melden.
  5. Flugblätter und Buttons
    Wir wollen mit dem Organisationsteam Flugblätter vorbereiten. Ihr könnt Eure eigenen schreiben, oder unsere mitbenutzen. Flugis müssen dann gedruckt und veteilt werden. Buttons kann man unter www.buttonorder.de bestellen, Aufkleber unter www.stickerorder.de. Jpg-Datei unter: Presse (Kostendeckung durch Einsammeln von Spenden auf der Demo. Einige Berufsverbände beteiligen sich finanziell und erstatten die Kosten.)
  6. Demohilfsmittel
    Megaphon (ver.di), Streikhemden, Ordnerbinden, Tröten, Fahnen usw. (alles von ver.di), Plakate und Transparente (Eigenherstellung).
  7. Vernetzungshilfsmittel
    Vernetze dich und bleibe in Kontakt mit anderen PiA! Aktuelle Infos gibt es hier:
    psychotherapeutenwiki.de
    pia-im-streik.de oder auf Facebook.
    Gründe deine eigene Facebook-Seite oder deine eigene Yahoo-Group und mache sie bekannt auf:

    1. https://www.facebook.com/pages/PiA-PsychotherapeutInnen-in-Ausbildung/165439213521036
    2. https://www.facebook.com/groups/psychotherapeuten/
    3. https://www.facebook.com/groups/265013236940022/
    4. https://www.facebook.com/PiANetzHamburg
    5. https://www.facebook.com/pages/PiA-Psychotherapeuteninnen-in-Ausbeutung-Hessen/171715289590676